Mit Musik klingt alles besser

Now I am a worker, I’ve suffered the way that you do,
I’ve been unemployed, and I’ve starved and I’ve hated it too,
But I found my salvation in Peron, may the nation
Let him save them as he saved me!

(Evita, A New Argentina)

Kennen Sie die Geschichte von dem Mann, der sich seit 25 Jahren ausschließlich von Pizza ernährt? Sein Motto lautet: „Pizza ist wie Sex. Sie ist auch gut, wenn sie schlecht ist.“ Das lässt sich über Martin Schulz nicht behaupten. Wenn der schlecht ist, dann aber richtig. So schlecht, dass selbst Menschen, die sich seit 25 Jahren von nichts anderem als der Hoffnung auf die Erneuerung der Sozialdemokratie ernähren, mittlerweile auf Diät sind. So schlecht, dass er aus Sandra Maischberger die Speerspitze des kritischen Journalismus macht. Das einzige, was Martin Schulz in deren letzter Sendung klar gemacht hat, ist, dass es für die Mehrheit der Deutschen tatsächlich keinen Grund mehr gibt, die SPD zu wählen. Es wäre aber nett, wenn sie es dennoch täten, so Schulz, denn schließlich sei Gerhard Schröder doch gegen den Irak-Krieg gewesen (wissen Sie noch?), und überhaupt: wenn Frau Maischberger nicht so fiese Fragen stellen würde, wären seine Umfragewerte auch nicht so schlecht. Er ist doch ein Mann aus dem Volke, ein ehemaliger Arbeitsloser, ein trockener Alkoholiker, ein Kämpfer, einer, der nur das beste für die Menschen will! Es hat doch alles so gut angefangen, lasst ihn jetzt nicht im Stich! Von Ferne hört man die Gattin singen: Es gibt nur Einen, der die Arbeiterklasse anführen kann, er lebt für eure Probleme, er teil eure Ideale, er unterstützt euch, er liebt euch, er ist einer von euch! Wie sonst könnte er mich lieben? Hörst du das, Andrew Lloyd Webber? Einsam flattert eine rote Fahne im Wind.

tumblr_oqivsaT0aJ1rte5gyo4_1280

In Planung: „Schulz – The Musical“

Wie trinkt Martin Schulz seinen Kaffee?

100 % der Menschen wissen zu wenig über Martin Schulz. Man liebt ihn einfach so. Weil er nicht Sigmar Gabriel ist. Und das ist in der heutigen SPD schon eine Spitzenleistung, denn bis vor kurzem waren die meisten Mitglieder in der SPD noch Sigmar Gabriel selbst. Weil in der Öffentlichkeit so wenig über ihn bekannt ist, ist Martin Schulz zu Chuck Norris gegangen und hat seine Fakten für sich eingefordert. Chuck Norris hat sie ihm sofort gegeben. Seitdem weiß man einiges mehr über Martin Schulz: Martin Schulz braucht die Toilette nicht zu spülen. Er sagt einfach „Sozialdemokratie“ und die Scheiße sieht ein, dass sie verloren hat.

Martin Schulz streichelt keine Tiere, die Tiere streicheln sich selbst, wenn er in der Nähe ist … Das gilt auch und insbesondere für Sigmar Gabriel. Wenn Martin Schulz über die Wiese geht, riechen die Blumen an ihm. Und wählen danach SPD. Martin Schulz verwählt sich nicht. Wenn du abhebst, warst du am falschen Telefon. Und wählst danach SPD. Martin Schulz wurde letztens von der Polizei angehalten … Die Polizisten sind mit einer Verwarnung davon gekommen. Und haben seitdem rote Uniformen. Wie trinkt Martin Schulz seinen Kaffee? Antwort: Schwarz! Und mit schwarz meine ich rot! Wenn Martin Schulz ein Ei essen möchte, pellt er das Huhn. Und mit Huhn meine ich die CDU. Die CDU wählt hinterher die SPD. Martin Schulz darf im Bus essen. Der Busfahrer wählt danach die Linke … die linke Spur beim Abbiegen. Am Wahltag wählt er die SPD. Wie hört es sich an, wenn Martin Schulz angeln geht? – „Du, du und du rauskommen! Sehr geiler Dorsch hier übrigens!“ Die Fische wählen danach nicht SPD, denn sie sind tot. Martin Schulz braucht keine Hundebeutel. Sein Hund sammelt seine Haufen selbst ein. Und verkauft sie Angela Merkel als Nutella. Martin Schulz hat einmal ein „Happy Meal“ zum Weinen gebracht. Indem er ihm aus dem AfD-Wahlprogramm vorgelesen hat. Giraffen sind Pferde, denen Martin Schulz einen Kinnhaken verpasst hat. Weil sie Schwarz-Gelb sind. Martin Schulz hat die Schachweltmeisterschaft gewonnen, in null Zügen. Das Schachfeld war rot-rot kariert. Martin Schulz hat versucht Gewicht zu verlieren, aber trotzdem gewonnen. Donald Trump verweigert Martin Schulz nicht den Handschlag. Donald Trump bittet Martin Schulz um einen Handschlag. Wobei … Moment … Das ist gar nicht Donald Trump! Das ist auch Martin Schulz, der sich einen halben Meter Dämmwolle auf den Schädel getackert hat und jetzt auch US-Präsident ist. Und sich selbst die Hand schüttelt! Martin Schluz reitet nach Ankara ein – auf einer holländischen Kuh. Dort bringt er Erdogan dazu, dass dieser seine Meinung zur Pressefreiheit ändert – und sich deswegen umgehend selbst festnimmt. Aus dem Gefängnis heraus wählt er per Briefwahl SPD.

So in etwa läuft das wohl bei Martin Schulz. Ist wichtig, dass ihr Bescheid wisst. Es wäre ja auch wirklich überaus bescheuert, einen Kandidaten nur aus Sympathie zu wählen – oder, weil er eben nicht Sigmar Gabriel ist.

Quelle: Sebastian 23