Margots Rache

Hurra, Thüringen wird endlich wieder antifaschistisch! Bodo, Frauchen und Hundi können aufatmen, Hanau sei’s gedankt. Sie haben sie endlich weich geknetet, umgebogen, kaputt trompetet, die letzten Abweichler im Parlament. So läuft Muttis Laden: Mitmachen, Reihen schließen und Posten sichern. Wer Paranoia verstehen will, muss sich nicht die Manifeste von irgendwelchen Aluhüten durchlesen. Das ganze Land hört Stimmen, seit Jahrzehnten, vornehmlich die aus der Vergangenheit. Es ist längst irre an der Tatsache geworden, dass sich die Taten der Vorfahren nun mal nicht mehr gutmachen lassen. So sucht es Zuflucht in der Verdrängung oder in einem nachträglich verordneten Antifaschismus. Das sind die Lager, beide sind sie irre und paranoid, aber dazwischen darf es nichts geben. Vergessen Sie die Hufeisen-Theorie. Was hier herumfliegt, ist kein Hufeisen, sondern ein Bumerang. Wer eine Haltung irgendwo in der Mitte sucht, sollte sich lieber tief ducken oder gleich die Klappe halten. Wie war das noch in der DDR? Wenn da jemand „Die Mauer muss weg“ rief, steckte die CIA und das Westfernsehen dahinter. Und wenn heute in der hessischen Provinz ein Irrer in eine Bar rennt und dort Leute erschießt, dann steckt eben die AfD dahinter. Persönliche Verantwortung, individuelle Entscheidungen, eigene Gedanken? Gibt es nicht. Nicht im Irrenhaus Deutschland. Hier gilt das Individuum als eine Erfindung von marktradikalen Imperialisten. Nein, alles wird ferngesteuert, der einzelne Mensch ist nur Knetmasse feindlicher Propaganda. Von wem wurde er beeinflusst? Was hat er gelesen, was hat er gehört oder geklickt? Mit wem hatte er Kontakt? Zugriff!!!

Irgendwo in Chile rotieren sie gerade in ihren Gräbern, aber vor Freude.

2 Kommentare zu „Margots Rache

  1. Es ist eine Massenhysterie, um nicht zu sagen eine Massenpsychose. Und das für mich als Journalisten Schlimmste ist, dass neben fast allen Parteien und dem Großteil der „Zivilgesellschaft“ auch fast alle Medien davon infiziert sind. Insofern ist es ein Jammer, dass nur ein Viertel der Deutschen DDR-Erfahrung hat. Sonst würden bei den anderen drei Viertel jetzt pausenlos alle Alarmglocken klingeln. Wer hätte gedacht, dass Merkel zu ihren Wurzeln zurückkehrt und die CDU ihr selbst dabei willig folgt.

    1. Von den Leuten mit DDR-Erfahrungen hat aber auch nur ein kleiner Bruchteil aus dieser Erfahrung wirklich etwas gelernt. Rechnet man die neue Generation der denkfaulen Millennial-Sozialisten und die Altlinken dazu, gibt es aktuell wieder eine beachtliche Menge, für die der warme Schoß des Totalitarismus sehr verlockend erscheint. Sie betteln ja schon immer offener und hemmungsloser um staatliche Bevormundung und Gängelung, ideologische Umerziehung inklusive. Völlig krank.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..