Läuft.

Heute Morgen gab es Gehacktes auf Twitter. Leider nicht mehr ganz frisch, es war eher Gammelfleisch, was der große #Hackerangriff da so alles an die Öffentlichkeit beförderte: Adressdaten, E-Mails, Chat-Verläufe, Urlaubsfotos und Bewerbungsschreiben von Politikern und einigen C-Promis – ein teilweise bis zu zehn Jahre alter, langweiliger Datenberg, mit dem eigentlich niemand wirklich etwas anfangen kann (glauben Sie mir, ich habe mir einen Teil davon angeschaut) und der die Betroffenen wohl einfach nur mal ordentlich erschrecken sollte. Weshalb das Ganze ausgerechnet auf einem Twitter-Account geleakt und dort einen ganzen Monat lang unbemerkt blieb? Denken Sie sich dazu bitte eine nette Verschwörungstheorie aus oder nehmen Sie es (so wie ich) einfach als Beweis für die Digital-Kompetenz der hiesigen Behörden. Die entsprechenden Accounts sind mittlerweile offline, dafür tobt munter der Expertenwettstreit mit den üblichen Phrasen („Was bisher bekannt ist!“, „Was jetzt zu tun ist!“). Außerdem hat natürlich wieder die Stunde der Symbolbilder geschlagen: magische Schlüssellöcher, Matrix-Tapeten und gesichtslose Gestalten in Kapuzenpullis – eben alles, was erscheint, wenn man bei shutterstock & Co. „Cyber“ in die Suchleiste tippt. Denn so sieht es nun einmal aus, das Internet: jede Menge herumfliegende grüne Zahlen, die unsere Demokratie kaputt machen. Bleiben Sie wachsam!

data

Abbildung: Achtung, irgendwo da drinnen sind die alten Einkaufslisten von Renate Künast versteckt! Quelle: geleakt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.