Junkfood

Dieses Jahr hatte ich mit ein paar ebenso edlen wie naiven Vorsätzen begonnen. Ich wollte endlich weniger Zeit online verschwenden, konkret: keine Nachrichten mehr lesen, keine Blogs, kein Social-Media-Gedöhns. Konsequentes digitales Detox, endlich Ruhe im Karton! Stattdessen wollte ich mich auf die Arbeit und mein Privatleben offline konzentrieren. Natürlich habe ich das Ganze dann nicht mal zwei Tage durchgehalten. Die Sucht war stärker als ich. Aber ich kämpfe weiter … Inzwischen habe ich es geschafft, wenigstens mein Facebook-Profil zu deaktivieren, also vorübergehend. Bei einer kurzen Stichprobe nach einigen Wochen habe ich dann festgestellt, dass ich dort tatsächlich nichts verpasst habe. Wirklich absolut gar nichts. Die selben Leute posten das selbe Zeug, genau wie letztes Jahr oder auch schon vor fünf Jahren. Ich wusste bereits vorher, wer von meinen Kontakten welches Thema wie kommentieren würde, wer sich #wirsindmehr aufs Profilbild geklebt haben würde, wer schon wieder neue Urlaubs- oder Hundebilder, Jogging- oder Flugzeugmeilen gepostet und wer mal wieder den Weltuntergang ausgerufen hatte. Und genau so war es dann auch. Wahrscheinlich ist das mein eigentliches Problem: die meisten Menschen sind so furchtbar langweilig und berechenbar. Aber ohne sie geht es selbstverständlich auch nicht. Statt konsequent auf kalten Entzug zu gehen, habe ich also einfach nur die Droge gewechselt und mische ab jetzt auch noch in diesem Irrenhaus Twitter mit, wo ich mit Geschnatter über Feminismus, Tomatensuppe, besessene Toaster und den Penis von Donald Trump verzweifelt um Follower bettele. Gott steh mir bei!

Advertisements

3 Kommentare zu „Junkfood

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.