Les Miserables

Hätte das Zentrum für Politische Schönheit so etwas wie Humor, so hätte man sich dort vielleicht die aktuelle Happy-Hartz-Kampagne ausgedacht. Hat man aber nicht. Stattdessen stehen die Schönheiten erhaben und mit vollgeklecksten Gesichtern vor ihrem selbstgebauten brutalistischen Disneyland und gucken betroffen in die Kameras, während ein findiges Berliner PR-Büro längst die neueste Sau durchs mediale Dorf treibt. Einen thüringischen AfD-Deppen zu ärgern, stellt im Jahre 2017 leider keine nennenswerte Provokation mehr dar. Sich über das deutsche Sozialsystem lustig zu machen, allerdings schon. Schließlich sehen sich die Betroffenen in einer mindestens so verzweifelten Lage wie Die Elenden bei Victor Hugo. Das 19. Jahrhundert ist ihnen näher als der Holocaust, also auf die Barrikaden, Volksgenossen! Was die arme Frau Rosenholz von der Agentur PARNASS gerade so alles in ihrem Email-Eingang findet, möchte ich lieber nicht wissen, es wird mit dem Begriff „Elend“ aber wahrscheinlich treffend umschrieben sein. Ich selbst halte übrigens das Hartz-IV-System – zumindest das, was ich davon kenne – für einen kafkaesken bürokratischen Mumpitz, der selbstverständlich abgeschafft gehört. Wer keine Arbeit findet, soll sich bitte bei einer Casting-Show bewerben. Auftritt Susan Boyle. Ich vertraue darauf, dass sich unter meinen Lesern wenigstens ein paar Musical-Aficionados befinden, welche die zerfledderten thematischen Enden dieses Textes nun locker zusammenknüpfen werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s