Oh Happy Day!

Die Geschichte der Katholischen Kirche, das ist bekannt, gleicht einem reißerischen Gewaltporno. Langweilig war sie jedenfalls nie. Eine derartige Ansammlung von Mordlust, Perversion, Korruption, Schuld und Sühne finden Sie nicht einmal in einem skandinavischen Krimi. Darüber hinaus bescherte uns der Katholizismus auch jede Menge goldene Kirchen, die Mafia, skandalöse Madonna-Videos sowie die gesegneten Freuden des Rotweins. Gerade genieße ich zum Beispiel einen wunderbar aromatischen Zinfandel und ich kann Ihnen sagen: wenn so das Blut Jesu Christi schmeckt, dann ist er wahrlich nicht umsonst gestorben! Was hat uns dagegen der Protestantismus gebracht? Margot Käßmann, Kartoffelsuppe und eine brandenburgische Shopping-Invasion. Aber eben auch einen zusätzlichen Feiertag, in diesem Jahr auch für die Berliner. 500 Jahre Reformation werden zeitgleich mit Halloween gefeiert. Luther gegen den allmächtigen Kürbis. Wer braucht bei so viel Kulturkampf noch die muslimische Bedrohung? Oh Happy Day!

Advertisements

Ein Kommentar zu „Oh Happy Day!

  1. Mir ist der zusätzliche Feiertag glatt durchgerutscht. Und kein Urlaubstag mehr übrig. In allerletzter Minute Home-Office beantragt. Vier Tage Zeit, mich zu reformieren. Hauptsache, mir fällt kein Baum auf den Kopf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s