Maximale Erregung

„Tatsächlich ist der psychopolitische Großkörper, den wir Gesellschaft nennen, nichts anderes als eine von medial induzierten Streß-Themen in Schwingung versetzte Sorgengemeinschaft.

Peter Sloterdijk, Streß und Freiheit

Das aktuell größte anzunehmende Feindbild der BILD-Zeitung wäre wahrscheinlich ein wegen Steuerhinterziehung gesuchter Vorsitzender einer griechischen Lokführer-Gewerkschaft, der in seiner Freizeit Drogen im Görlitzer Park verkauft und nebenbei mittels illegal bezogenem Hartz IV ein Salafisten-Begegnungszentrum finanziert, in welchem jeden Abend Gulasch aus niedlichen Hundewelpen serviert wird. Das zeitloseste Feindbild von Springers noch immer erfolgreichstem und buntestem Idiotenblatt ist und bleibt allerdings die deutsche Grammatik. Wobei es viele BILD-Leser sicher insgeheim freuen würde, wenn die Firma Google neuerdings Topmanager beim Bergsteigen im Urlaub ermorden ließe anstatt sie selbst permanent beim Klicken von Artikeln wie „Frau hat Zähne im Gehirn!“, Hüttengaudi bei DSDS“ oder „So überwinden Sie Ihre Scham(haare) – Experten klären auf“ zu überwachen. Maximale Erregung und maximaler Ausgleich.

BILD

Weia! Waga! Woge, du Welle! Walke zum Wagner! Windiger Walk!

Nach Mozart für Manager, Backen mit Beethoven, Rodeln mit Rachmaninow, Stockhausen für Stuntmen, Schlittern mit Schubert und Pimpern mit Puccini gibt es, wie ich heute erst lernen durfte, endlich auch „Walking mit Wagner“! Meine Frage: wie sehen walkende Wagnerianer aus? Ich stelle mir hochgewachsene Walküren vor, gekleidet in die hässlichen Gewänder der bekannten Sport- und Freizeitmarken unserer Zeit – walkende Walküren mit wogendem Walkman, warm wallend im Wusel wagnerischeren Wahnsinns! Dazu ein Wikingerhelm, das wäre nicht schlecht. Wegen der Dramatik und so.

www